Category: e-learning (Page 1 of 2)

Digitale Lehrprojekte aus dem Modul «Neue Medien im Musikunterricht»

Das Modul «Neue Medien im Musikunterricht» war im vergangenen Coronasemester plötzlich von ganz besonderer Aktualität. Normalerweise erarbeiten die Studierenden im Frühlingssemester im Rahmen dieses Modules individuelle Projekte im pädagogischen Kontext, bei denen Möglichkeiten und Schwierigkeiten von Neuen Medien im Unterrichtskontext ausgelotet werden. Nun wurde plötzlich zu Beginn der gesamte Unterricht, den die Studierenden erteilen und erhalten sollten auf einen Schlag digitalisiert.

Obwohl dadurch das Lernziel des Semesters automatisch auf das ganze Lern- und Lehrleben ausgeweitet war, verfolgten die vier Studierenden weiter ihre geplanten Projekte und beobachteten umso aufmerksamer, wie sich Ideen, Umsetzung und Ergebnisse durch das gänzlich «kontaktlose» Distant Learning veränderten.

Continue reading

Fernlernaufträge

Danke an die Schulmusikerinnen und Schulmusiker, die ihre Fernlernaufträge zur Verfügung stellen. Ihr findet die verschiedenen Aufträge, Tutorials und Anleitungen texten, singen, tanzen, musizieren, lernen, improviseren und produzieren unter Unterrichtsmaterial. Die Arbeitsaufträge an die Schülerinnen und Schüler geben einen spannenden Einblick in die aktuelle Unterrichtspraxis.

Susanne Wohlgemuth fordert im Fernunterricht Musik: Schrib en Hit

Hinweis: Es gibt ein neues Passwort zum Download des Unterrichtsmaterials. Falls ihr keine Nachricht mit dem neuen Passwort nicht bekommen habt, meldet euch bei Sabine.

Online-Band-Workshops

Hinweis von Schulmusiklehrer Michael Hampel zu zwei Online-Angeboten:

1.) Bis 31.5. bietet die braintree-academy.com von Sandra Weckert aus Berlin im Kontext der Corona-Krise kostenlosen Zugang zur Online-Datenbank mit knapp 250 Tutorials fürs Musikmachen (“Kann jeder schaffen, der bis 4 zählen kann”). Einfach eine Mail an info@braintree-academy.com schicken. Details in folgendem PDF:

Das Konzept ist verbunden mit Modulen in Persönlichkeitsentwicklung (‘PEP-Basis-Kurs’ – Prozessor Empowering People), man kann aber auch nur den Musikteil machen. Weitere Eindrücke auf YouTube-Kanal > Worldwide Bigband, und im Interview und Webinar auf pioneersofeducation.online (Online-Kongress zu Bildung der Zukunft, Kongress-Videos waren bis 24.4. reigeschaltet).

2.) littlekidsrock.org

Continue reading

Schule minus Musik

Zum ersten Mal in meiner 12-jährigen Tätigkeit als Schulmusiker zerfällt mein Beruf in zwei Bereiche, die sich nicht mehr vereinen lassen: In Schule und Musik.

Schule geht noch. Auch von zuhause aus, mit meinem Laptop, einem Mikrophon und einem E-Piano. Schule geht auch, wenn die Reaktion meiner Schülerinnen und Schüler nur aus Kurztexten besteht (oder im Falle meiner Maturaklasse aus Selfies, die wir als Ritual am Montag morgen in den Klassenchat stellen). Das Lehren (und das Lernen) haben sich massiv verändert. Wir sind mitten in einem Prozess, in dem viele Grundfesten des Unterrichtens neu verhandelt werden. Was mit offenen Unterrichtsformen, Digitalisierung und Individualisierung begonnen hat, wird nun turbomässig beschleunigt. Als Lehrperson bringe ich ein Angebot. Das ist schon länger so. Aber ob und auf welche Art meine Schülerinnen und Schüler dieses Angebot nutzen, kann ich in Zeiten von distant learning fast nicht mehr beeinflussen. Zwei grossen Stützen meiner Autorität sind (zumindest für den Moment) abgesägt worden: Die soziale Kontrolle und die Benotung von Leistungen.

Continue reading

BandLab – Digital Audio Workstation für Schülerinnen und Schüler

Raffael Schwalt, Schulmusiklehrer an der Kantonsschule Uster, empfiehlt für das Distance Learning die App BandLab. Eine gratis DAW für mobile Geräte (iOS und Android) mit einer Web-Version (Google Chrome oder Microsoft Edge).

Das Besondere daran ist, dass Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig zu ihren Projekten einladen können und so gemeinsam (nacheinander, gleichzeitig ist nicht möglich) einen Song aufnehmen können, obwohl sie nicht im gleichen Raum sind. Die Software ist recht intuitiv, mit guten Anleitungen auf BandLab.com. Sie hat auch einen speziellen Education Zugang, mit welchem man sich als Lehrperson anmelden, Klassen erstellen und Schülerinnen und Schüler einladen kann. Hat in den ersten Versuchen recht gut geklappt. Für einige Schülerinnen und Schüler ist es aber technisch recht anspruchsvoll. Es wäre einfacher nicht im Distance Learning die Software kennen lernen zu müssen.

Musikvermittlung in Zeiten des Coronavirus

Die Schulen sind geschlossen. Lehrpersonen können nicht mehr live unterrichten. Wie sieht der digitale Musikunterricht aus?

Roger Hürlimann unterrichtet an der Oberstufe und beantwortet unsere Fragen zur Musikvermittlung.

Wie unterrichtest du gerade? Über Teams

Verwendest du Zoom oder Schabi? Nein

Erteilst du Arbeitsaufträge? Ja, ich habe bereits verschieden Aufträge selber erstellt und den SuS/Klassen verteilt.

Wie bist du mit den Schüler*innen in Kontakt? Über Teams (Chat), Mail und Smartphone.

Wie sind die Rückmeldungen deiner Schüler*innen?

Grundsätzlich positiv, da es für viele eine technische Herausforderung ist Aufträge hochzuladen etc. geht alles etwas länger. Aber die SuS scheinen Spass an den Aufträgen zu haben.

Deine Tipps zum E-Learning?

Continue reading
« Older posts

© 2020 MAX

Theme by Anders NorenUp ↑