Nicholas Reed, ich möchte Sie als neuen Dozenten für Perkussion im Bachelor Musik und Bewegung sowie im Master Elementare Musikpädagogik herzlich an der ZHdK begrüssen!

Sie haben relativ früh in der Corona-Zeit ein Projekt lanciert, das zur feinen Klangsuche aufforderte. Wie kam es dazu?

Bei mir löste diese Zwangspause Kreativität und Fantasie in meinem täglichen Leben aus. Nachgedacht habe ich sofort über die sozialen und räumlichen Beschränkungen, unter deren Auswirkungen wir plötzlich leben mussten. Wo findet man Schönheit im Klang, wenn alle Schlagzeugkeller der Welt geschlossen sind und die teuren „Exoten“ wie Klangschalen, Gongs, Becken und Glocken zwangsläufig ruhen? Hört Schönheit auf? Oder müssen wir lediglich fleißiger und einfallsreicher auf die Suche gehen, um verborgene Schätze in unserer unmittelbaren Nähe zu enttarnen? Daraufhin lud ich zu diesem kleinen Klangexperiment ein.

Gerne möchte ich hinzufügen, dass ich dennoch kein positives Fazit aus dem Ausnahmezustand ziehen würde, denn zu viele Menschen werden die körperlichen und psychischen Beschädigungen lange mit sich tragen müssen.

Kollaborative Fernereignisse I: “Virtuelles Carillon I”
Continue reading