Unsere vernetzte Welt fordert Schulen auf, ganz neue Wege zu beschreiten. Design Thinking – Denkhaltung, Vorgehensweise und Methode zugleich – ist ein vielversprechendes Instrument, um komplexe Problemstellungen anzupacken und Innovation zu schaffen. Der Kurs führt in die Prinzipien des Design Thinking ein und vermittelt praxisnah, wie der Ansatz erfolgreich in der Unterrichts- und Schulentwicklung implementiert werden kann.

Ziele

Kennenlernen zentraler Elemente des Design Thinking und aktives Erproben des Prozesses, um kreative Möglichkeiten im schulischen Umfeld zu erkennen und gestalten

Inhalte

  • Einführung in die Grundlagen des Design Thinking
  • Impulse zum Thema Bildung und Schulentwicklung
  • Mögliche Anwendungsfelder im Kontext Schule erkennen
  • Einblicke in edukative Praxisbeispiele
  • Eigene Erfahrungen im Prozess sammeln
  • Persönliches Ideenrepertoire entwickeln

Leitung

Eva Kohli, Designerin und Design Thinking Alumna, ZHdK sowie Lehrperson, PHZH
Renato Soldenhoff, Verantwortlicher E-Learning und Dozent im MAS Strategic Design, ZHdK

Daten/Zeiten

Fr, 1. Februar, 14.00–17.30 Uhr
Sa, 2. Februar, 14.00–17.30 Uhr
Mi, 6. Februar, 14.00–17.30 Uhr
Sa, 9. Februar, 09.30–13.00 und 14.00–17.30 Uhr

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Blockchain für die Künste erfahren, sich mit der Ageing Society inklusiv auseinandersetzen oder Methoden des Educational Design Thinking anwenden? Mit UX-Design digitale Produkte konzipieren oder interkulturelle Kompetenzen in internationalen Designkontexten erwerben? Farb-Licht-Installationen realisieren, Klangereignisse inszenieren? Videos auf dem Smartphone produzieren, das Zeichnen als Methodik für Ihre Berufspraxis entdecken? Ihre Schreibfähigkeiten oder Ihre Auftrittskompetenz verbessern? Die Kunst der Vermittlung erlernen oder mittels eines Kreativitäts-Coachings Ihr produktives Potenzial entfalten? Herausfinden, wie Burnout-Prävention für Kulturschaffende funktioniert oder wie Sie physische Fehlhaltungen bei der (künstlerischen) Arbeit vermeiden? Die Stadt der Zukunft erkunden, in Hybrid Histories der kulturellen Vernetzung Hong Kongs und Chinas auf den Grund gehen? Mit gutem Projektmanagement Freiraum für Kreativität gewinnen? Eigenhändig mobile und temporäre Bauten aus Holz erschaffen? Herausfinden, wie ein (digitaler) Text zu den Lesenden kommt? Tanz und Theater im soziokulturellen Kontext erproben?

Die Winter School 2019 des Zentrums Weiterbildung umfasst rund 20 Kurse zu relevanten Themen und Inhalten, die an der ZHdK aktuell sind.

Disziplinenübergreifend bieten die Kurse der Winter School so die Möglichkeit, sich mit den jüngsten Entwicklungen und Tendenzen in den Künsten, im Design und in der Vermittlung auseinanderzusetzen, ein Thema zu vertiefen und neue Impulse zu gewinnen. Sie können zudem ein erster Schritt hin zu einer möglichen Vertiefung im Rahmen eines CAS/DAS/MAS sein.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme und zum Austausch ein. Informieren Sie sich innerhalb des breiten Angebots, und finden Sie den passenden Baustein, um Ihre Fähigkeiten im Berufsfeld der Künste weiterzuentwickeln.

 

 

No responses yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.