Rückblick auf drei Weiterbildungstage in Bern

Bereits zum 16. Mal ruft das Schulmusikforum Bern interessierte Musiklehrkräfte zusammen um über neue Unterrichtsmethoden und Inhalte zu informieren. Referent*innen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich präsentieren ihr musikalisches Steckenpferd. 

Etienne Abelin stellt eine Musiksoftware vor, mit der er partiturbezogene Musikvisualisierungen vornehmen kann: Music:Eyes. Im Musikunterricht auf der Oberstufe kann ich mir den Einsatz sehr gut vorstellen. Die SuS laden die einzelnen Spuren eines Songs ins Programm und gestalten selbst Form und Farbe. So kann ein Stück akustisch und visuell zum Vergnügen werden.

Damit eröffnet er die Veranstaltung an der rund 450 Lehrpersonen aller Unterrichtsstufen (KIGA bis SMII) teilnehmen. Das Programm kann sich jede*r Teilnehmende spontan vor Ort selbst zusammenstellen. Man wählt zwischen 8 Kursen am Vormittag aus – so auch am frühen und späteren Nachmittag. Eine verbindliche Anmeldung zum jeweiligen Workshop ist nicht nötig. Erstaunlicherweise pendelt sich die Teilnehmendenzahl gut ein. 

Continue reading