Tag: Studierende

Review: ‘Create your Soundtrack’

Entwicklung einer Lernplattform als Abschlussprojekt für den Kurs «neue Medien» im Rahmen der Ausbildung für Schulmusik II an der ZHdK

von Mirella Steiner

Im Rahmen eines Kursabschlusses für das Studium Master Schulmusik II beschäftigte ich mich mit dem Erstellen eines E-Learning-Kurses zum Thema Filmmusik. Als Grundlage wählte ich PAUL, die Lernplattform der ZHdK. Es ist bereits viel Informationsmaterial zum Thema Filmmusik im Internet zu finden. Aus diesem Grund wollte ich nicht nur eine Sammlung erstellen, sondern das Thema Filmmusik in einem Gestaltungsauftrag kanalisieren und vertiefen. Die Schülerinnen und Schüler (nachfolgend: SuS) sollen also innerhalb mehrerer Doppelstunden Wissen zu Filmmusik und deren Komposition aneignen sowie selber ein Stück zu einem Filmausschnitt komponieren. Dazu sollen die Gruppen jeweils einen Filmausschnitt auswählen. Die Kompositionen dazu sollen an einer der vier auf der Plattform vorgestellten Kompositionstechniken orientiert sein, ein erkennbares Formkonzept aufweisen und mindestens 3, maximal 5 Minuten dauern. Jede Schülerin und jeder Schüler soll mindestens einen Klang oder ein Geräusch für die Arbeit mit GarageBand selber produzieren und aufnehmen. Der Filmausschnitt soll mit der Eigenkomposition zusammengeschnitten und als MP4- oder M4A-Datei abgegeben werden. Die genaue Beschreibung des Gestaltungsauftrages finden Sie hier:

Continue reading

Review: Music Maker JAM

Producing in der Sekundarschule

von Joel Tapernoux

Auf der Sekundarstufe ist es im Musikunterricht häufig schwierig, die SuS in einen kreativ-schöpferischen Prozess mit einzubeziehen, da dies schnell einige Kenntnis an Musiktheorie voraussetzt. Demnach müsste man, um einen Song zu komponieren, erst mal Notenschrift, Formlehre und Stufenharmonie verstehen.

In Musik-Apps wie Garageband kann man diese Schwierigkeit umgehen, indem man einfach vorgefertigte Loops aneinanderreiht und somit schnell ein «Ensemble» zum Klingen bringen kann. In der Regel können diese Loops jedoch bestenfalls im Tempo variiert werden, nicht aber in Melodie oder harmonischer Struktur. Eine Komposition, die auf solchen Loops basiert, wird daher zwangsläufig irgendwann einmal monoton, da sie sich fortwährend nur auf einer Harmonie bewegt (im Fall von Garageband in C-Dur). Die titelgebende App hingegen zeichnet sich durch Loops aus, welche in der Harmonie verändert werden können.

Continue reading

Review: Entwicklung eines Musik-Lernspiels

Projektarbeit des Kurses „Neue Medien im Musikunterricht“

von Alexandra Blatter

In dieser Projektarbeit hatten wir die Möglichkeit, etwas zu entwickeln, das sowohl mit Musik als auch mit neuen Medien zu tun hat und im Musikunterricht verwendet werden kann.

Ich wollte diese Gelegenheit nutzen, um ein Lernspiel zu entwickeln, mit dem die SuS das Notenlesen üben können. Es gibt zwar bereits vergleichbare spiele im Internet oder als App, allerdings stosse ich dabei immer wieder an Grenzen, sei es durch die Sprache, die dabei für die SuS entstehenden Kosten oder durch den Aufbau und Ablauf der Spiele. Deswegen wollte ich ein Spiel entwickeln, das meinen Vorstellungen entspricht.

Die grundsätzliche Idee war, dass auf einem Notensystem auf dem Bildschirm eine Note nach der anderen erscheint und über den Bildschirm fliegt. Der Spieler/ die Spielerin muss dann möglichst schnell entscheiden, wie die erschienene Note heisst und sie dementsprechend benennen. Welche Note erscheint wird zufällig entschieden.

Da man mit allen Notennamen, ihrer entsprechenden Oktaveinteilung und Vorzeichen auf insgesamt mehr als 48 mögliche Antworten kommt, wurde entschieden, dass bei jeder Note sechs zufällige Antwortoptionen angezeigt werden.

Continue reading

Review: GarageBand Tutorials

von Lydia Liebi

Im Rahmen meiner Masterarbeit beschäftigte ich mich mit der Frage, wie Filmkomposition mithilfe von GarageBand im Schulmusik II Unterricht kompetenzorientiert vermittelt werden kann. Da sich die Masterarbeit vor allem den didaktisch-kompositorischen Fragen zuwendete, widmet sich nun dieses Projekt dem Technischen. Den Schülerinnen und Schülern, resp. sonstigen Interessierten wird die grundlegende Bedienung von GarageBand mittels YouTube-Tutorials erklärt. Anstatt die Nutzer zusammenhangslos durch die Funktionen durchzuführen, ist die Anleitung in ein grösseres Projekt eingebettet: Ich vertone in GarageBand einen kurzen Filmausschnitt und führe das Publikum Schritt für Schritt durch den Kompositionsprozess, indem ich mein Vorgehen jeweils erkläre. Meine Erläuterungen finden auf einer technischen Ebene statt, gehen also nur begrenzt auf kompositorische Entscheidungen ein.

Continue reading

Interview mit Mathias Geiser

Lieber Mathias, du beginnst dieses Semester mit dem SMII Studium. Bitte erzähle zunächst etwas von dir.

Ich bin 44 Jahre alt, im Kanton Bern aufgewachsen/wohnhaft und habe zwei Buben (8- und 4jährig). Meine Frau ist Psychotherapeutin und Sozialpädagogin; ich selber habe Klassische Philologie und Musikwissenschaft studiert. Seit 14 Jahren unterrichte ich am Gymnasium Freudenberg Zürich Latein und Altgriechisch. In der (raren) Freizeit koche ich gerne und braue Bier.

Bist du musikalisch aktiv?

Ich spiele Klavier, früher auch Orgel, und singe seit gut 20 Jahren im Laienmännerchor der Berner Singstudenten. Hören tue ich vor allem klassische Musik (Steckenpferd russische Spätromantik und Frühmoderne), Pop (Schwerpunkt auf den kolossalen 80er Jahren) sowie Heavy Metal (vor allem zum Kochen). Selber spiele ich hauptsächlich klassische Musik.

Continue reading

Blues auf Skandinavisch

Als Abschlussarbeit des BA Jazz hat Leila Erdin (MA Schulmusik II) die Band LEVEYAH gegründet. “Ein Schimmer schwedische Volksmusik zwischen unverhüllten Stimmen und intensivem Getrommel. Nordic Blues.”

Continue reading

© 2019 MAX

Theme by Anders NorenUp ↑