Tag: kompetenzorientierter Unterricht

Review: Züri Dance Award 2018

Einmal im Jahr findet im Volkshaus der Züri Dance Award statt. Dieses Projekt vom Verein Bewegungskultur ist die grösste nicht-kommerzielle Tanzveranstaltung für Kinder und Jugendliche in der Stadt Zürich. Initiiert vom Sportamt Zürich unter der Leitung von Cécile Kramer bietet der Dance Award eine Plattform für die Förderung der Ausdruckskultur. Dieses Jahr durfte ich zum ersten Mal als Coach mitwirken. Alle Schulklassen  wurden durch Coaches unterstützt. Diese kamen ca. 5-6 Mal in den Unterricht, um mit den Schülerinnen und Schülern in die Welt des Tanzes einzutauchen. In diesen Coachings werden kurze Choreographien erarbeitet, Bewegungen entdeckt und am Ausdruck gearbeitet. Viele Gruppen holen ihre Inspirationen ebenfalls von dem kostenlosen Weiterbildungsangebot des Vereins Bewegungskultur, der Website Dance360 School.

Im März treffen sich alle Gruppen im Volkshaus, wo sie ihre Choreographien vor dem Publikum zeigen dürfen. Zwar werden die Gruppen in Alterskategorien sowie Schulsport und freiwilligen Schulsport eingeteilt, allerdings ist eine Rangliste nicht primär das Ziel der Veranstaltung. Sie soll den Schülerinnen und Schülern eine Möglichkeit bieten, einmal auf einer grossen Bühne stehen und dieses Gefühl erleben zu dürfen. Deshalb werden in jeder Kategorie nur die ersten drei Plätze besetzt, alle weiteren Gruppen teilen sich den vierten Platz. Continue reading

Review: EAS Conference 2018

Vom 14. bis 17. März 2018 fand in Jelgava (Lettland) die 26. Konferenz der European Association for Music in Schools statt. Als Vertreterin der Schweiz durfte ich das Student Forum besuchen, welches im Rahmen der Konferenz organisiert wurde. Das Student Forum hat vor allem den Austausch der Studierenden untereinander im Fokus, denn es bietet eine einmalige Gelegenheit, Studentinnen und Studenten aus allen möglichen Ländern Europas zu treffen, zu diskutieren, zu musizieren und Erfahrungen auszutauschen. Hier möchte ich meine Erfahrungen teilen:

Das Student Forum sowie die eigentliche Konferenz waren sehr gut organisiert. Für die Studierenden wurde kostenlos eine Unterkunft zur Verfügung gestellt, auch der Transfer von Riga nach Jelgava wurde organisiert. Das Ankommen war also bereits sehr angenehm und der Empfang in Jelgava sehr herzlich.
Das Student Forum ist grundsätzlich eigenstehend, es beginnt einen Tag vor der eigentlichen Konferenz und endet bereits einen Tag früher.  Dies hat zur Folge, dass die Studierenden selbstständig arbeiten, dennoch unterliegt das Student Forum demselben Kernthema wie die Konferenz. In diesem Jahr beschäftigte sich die Konferenz mit ‘competences in music education’ und den folgenden Unterthemen:

  • Competence based teaching and learning
  • Learning outcomes
  • Curriculum development
  • Assessment
  • Diversity and inclusion Continue reading

© 2019 MAX

Theme by Anders NorenUp ↑