Anmerkungen zum künstlerischen Selbstverständnis Elementaren Musizierens

Vortrag von Ruth Schneidewind

Datum: 19.Februar 2019
Zeit: 19.00 Uhr

Ort: Kammermusiksaal 1, Toni-Areal

Wenn wir zu Bildern tanzen, zum Tanz musizieren, zur Musik dichten, wenn Dichtung zur Performance wird, wir Töne malen oder zu gemalten Spuren musizieren dann entsteht aus diesen Prozessen gemeinsame Musik, die aus dem Erkunden und Verbinden künstlerischer Ausdrucksformen schöpft. Das Musizieren findet im Hier und Jetzt statt und braucht keine Legitimation durch mögliche Lernziele oder Transfereffekte. Erlebte Stimmigkeit zeugt vom Gelingen und manchmal leuchten besondere Musiziermomente hervor.