Jeder sollte mit diesem Instrument in Berührung kommen ohne es zu berühren. Die Bewegung im elektromagnetischen Feld rund um die Theremin-Antennen wird in Klang umgesetzt und somit hörbar. Die einzigartige Spielweise und das Fehlen der haptischen und optischen Orientierung beim Spielen des Theremins eröffnen viele Themen und Möglichkeiten im Bereich Schulmusik.

Nach einer Einführung in die Funktion und Spieltechnik des Theremins durch die Expertin Coralie Ehinger (Unterrichtssprache Englisch) und einem gemeinsamen Mittagessen werden am Nachmittag verschiedene Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten.

Es können zwei Workshops besucht werden.

  • A Künstlerischer Zugang zum Theremin
    In Anknüpfung an die Präsentation vom Vormittag werden Spielweise und musikalische Erweiterung des Theremins ausprobiert und gemeinsam besprochen. Expertin: Coralie Ehinger (Unterrichtssprache Englisch)
  • B Das Theremin in der Filmmusik
    Anhand von Beispielen aus der Film- und Fernsehmusik wird die Verwendung, Rolle und Wirkung des Theremins besprochen. Wo erscheint es als Effekt, wo hat es tragende Funktion und wo wird mit den Assoziationen zu Klang und Instrument gespielt? Experte: Dennis Bäsecke
  • C Relevanz für die Schulmusik
    Verschiedene Themenbereiche des Musikunterrichts werden unter Verwendung des Theremins ausprobiert und diskutiert. Expertin: Mi-Helen Müller-Trautmann

Bitte gebt eure zwei Wünsche bezüglich der Workshops bei der Anmeldung an.

Verbindliche Anmeldung bis Dienstag 13.Februar 2018, an Sabine Dani
Die Kosten werden von der ZHdK übernommen.

Weitere Informationen findet ihr auf der Einladung.

 

No responses yet

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.